Jugend­ge­mein­de­rat

jasminBeteiligung, Kinder & Jugend

logo JGR

Jugend­ge­mein­de­rat

logo JGR

Pro­jekt­lei­tung: Robin Aniobi 

Zeit­raum: dau­er­haft

Betei­li­gungs­mög­lich­kei­ten:
Beteiligung

WAS IST ÜBERHAUPT EIN JUGENDGEMEINDERAT (JGR)?
Ende April 2013 wur­de der ers­te JGR in der Stadt­ge­schich­te Sin­del­fin­gens gewählt. Der JGR besteht aus Jugendgemeinderät*innen, die die Inter­es­sen, Wün­sche etc. der Jugend­li­chen in Sin­del­fin­gen ver­tre­ten — gegen­über der Stadt Sin­del­fin­gen, das heißt gegen­über dem Ober­bür­ger­meis­ter, der Stadt­ver­wal­tung und dem Gemein­de­rat. Der JGR wird alle zwei Jah­re neu gewählt.

WAS MACHT EIN JGR?
Grund­sätz­lich ist es davon abhän­gig, was die Jugendgemeinderät*innen dar­aus machen. In Sin­del­fin­gen hat der JGR bis­lang Umfra­gen unter Jugend­li­chen gestar­tet und Betei­li­gungs­pro­jek­te wie das Jugend­ca­fé 8er ins Leben geru­fen. Mit­ge­wirkt hat er auch an der Kam­pa­gne zur Kom­mu­nal­wahl U18. Zudem hat der JGR ver­schie­de­ne Pro­jek­te von Jugend­li­chen unter­stützt und eige­ne Pro­jek­te, wie den Pink­Run oder Kino am See umgesetzt.
Der JGR trifft sich regel­mä­ßig zu Sit­zun­gen, bei denen Ideen ent­wi­ckelt, Pro­jek­te geplant und ver­bind­li­che Beschlüs­se getrof­fen wer­den. Und selbst­ver­ständ­lich nimmt er an Sit­zun­gen des Gemein­de­rats bzw. sei­ner Aus­schüs­se teil. Es liegt dann am JGR selbst, ob er sein Rede‑, Anhörungs‑, und Antrags­rech­te wahr­nimmt und gegen­über der Poli­tik die Inter­es­sen für die Jugend­li­chen hör­bar, les­bar und streit­bar ver­tritt. Über die kon­kre­ten Vor­ha­ben des JGR kön­nen Sie sich auf des­sen Web­site sehr gut infor­mie­ren: jgr-sindelfingen.de

Neh­men Sie ger­ne bei Fra­gen oder ande­ren Anlie­gen direkt Kon­takt über fol­gen­de E‑Mail-Adres­­se auf: jugendbuero@sindelfingen.de